Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Rhodesian Ridgeback Kennel

Tau Tsoma

VDH/FCI seit 1981

28.7.2019

Heute sind die Welpen 10 Tage alt d.h., wir sind in der 2. Lebenswoche angekommen.

Es ist schön zu beobachten, dass Jua ein tolles Brutpflegeverhalten zeigt. Es beginnt mit dem Anregen der Blasen- und Darmtätigkeit (das vegetative Nervensystem ist noch nicht soweit) und endet mit dem Reinigen der Kleinen nach "der Verrichtung".

 

 

 

Dieses "Wohlfühlverhalten findet man nicht selten auch noch später bei den erwachsenen Hunden. Hier geht es dann mit Interaktionen zum Einfordern von Streicheleinheiten einher.

Wir kennen das sicher alle aus den verschiedenen Situationen z.B. wenn mit dem Kopf unser Unterarm angehoben wird und es heißt: "Komm, mach weiter!".

 

 

 

 Jua nimmt sich jetz häufiger eine kleine Auszeit vorausgesetzt, es ist alles ruhig "in der Kiste."

.....und noch etwas passiert gerade...........

 

...genau, die Augen werden geöffnet. Aber sehen können sie nur ein gedämpftes hell/dunkel, ein paar Tage wird's noch dauern.

 

Also, bis dann......

25.7.2019

Mit dem heutigen Tag ist nun auch die erste Woche bereits herum. Es gab keine Komplikationen im Wurf, die Welpen haben bis gestern über 40% ihres Geburtsgewichtes zugelegt, ich denke heute werden ca. 50 % erreicht (Jep, heute Abend gewogen, Geburtsgewicht + 54 %. Pink und Türkise + 48 %). Die Entwicklung ist stetig, klar, je nach Tagesform mal mehr oder mal weniger und man hat immer "den Dicken" dabei und einen der hinterherläuft. Beim regelmäßigen Wiegen ergeben sich die Hinweise bei welchen Welpen ein wenig aufgepasst werden muß.

Damit das auch so bleibt muss Jua natürlich besonders verpflegt werden. Hier mal ein Überblick zu ihrer Ernährung: Obst & Gemüse leicht gekocht und pürriert mit ein wenig Öl (öl-lösl. Vitamine); Frubiase-Kalzium, Trockenfutter (Acana, darüber später mehr), Fleisch (Geflügel oder Rind) und Fisch. Dazu 3 - 5 mal Metrovetsan pro Tag um die Regeneration nach der Geburt zu unterstützen. Natürlich kommt noch Temperaturmessen, Milchleiste abtasten (Mastitis), einmal mit dem Flohkamm durch und, und, und... hinzu.

 

Jua ist recht entspannt und erholt sich immer mal ein wenig zwischendurch ohne Welpen auf ihrem Kissen.

22.07.2019

Alles wohlauf in der Wurfkiste. Bisher wurden ca. 1/4 (25 %) des Geburtsgewichtes zugelegt. Die Welpen werden natürlich jeden Tag gewogen und je nach Tagesform und Durchsetzungsvermögen hat mal der eine und mal der andere ein paar Gramm mehr drauf, aber alles im normalen Bereich.

Die Ruhepausen werden von Jua, aber auch von mir genossen.

Während Jua schläft kann ich mich ein wenig mit der Dermoidsinus Studie beschäftigen, dem Rhodesian Ridgeback World Congress und natürlich mit der Pflege dieser Homepage.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jua verlässt bereits für kurze Zeit den Wurf und verschafft sich im Garten etwas Bewegung, ab Morgen werde ich wieder kleine Spaziergänge mit ihr einplanen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es tut ihr sichtlich gut.

 

20.07.2019

So, die "News of the Week" sind natürlich:

Am 18. Juli 2019 warf Tau Tsoma Jua Jamila (genannt "Jule") nach dem Rüden Glen Rhodes Boog A Boo Basu ("Basu") zwischen 17:00 Uhr und 22:30 Uhr insgesamt 10 gesunde Welpen.

  • Tragzeit 63 Tage nach dem ersten Deckakt,
  • Geschlechterverteilung: 4 Jungs und 6 Mädels.
  • Gewichte  der Welpen zwischen 474 g und 574 g; das Durchschnittsgewicht im Wurf 524 g.
  • Gewichtszunahme vom Geburtstag (Donnerstag) auf den  1. Tag (Freitag) war im Durchschnitt 25 g pro Welpe.

 

 

 

Jua hat instinktsicher selbst abgenabelt und die Nachgeburt gefressen, wir haben lediglich das Ende der Nabelschnur versorgt. Die überwiegende Zahl der Welpen kam mit den Hinterläufen zuerst, hier haben wir beim Entfernen der Fruchthülle vorsichtshalber nachgeholfen, ansonsten hat Jua den Geburtsvorgang allein zu Ende gebracht.

Nun muss erst einmal Ruhe und Routine einkehren. Jua ist immer noch ein wenig nervös wenn sich einer der Welpen zu weit entfernt. Er wird dann ins Maul genommen und wieder zurückgetragen.

Für uns heisst es: 24 Stunden Beobachtung, Mahlzeiten zubereiten um Jua zu kräftigen, sie zwischenzeitlich immer mal rausführen usw.

Wenn morgen der 3. Tag ohne Komplikationen überstanden ist, dann haben wir einen kleinen aber wichtigen Abschnitt hinter uns.

Bis die Tage......, ich meld mich wieder aus der Wurfkiste.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.....