Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Rhodesian Ridgeback Kennel

Tau Tsoma

VDH/FCI seit 1981

20.09.2019

Die Welpen sind jetzt 9 Wochen alt und der Zeitpunkt ist gekommen, an dem sie unsere Zuchtstätte verlassen und zu den neuen Besitzern ziehen. Jetzt beginn eine weitere Phase der Entwicklung unserer domestizierten Hunde, nämlich die Erziehung, die Rangordnungsbildung und die "Lehre".

Jua läßt keine Zweifel aufkommen, dass sie die Chefin im Rudel ist. Entsprechend hart werden die Welpen nun zurechtgewiesen. Aber Jua beginnt auch Dinge zu lehren die nützlich sein können. Das Graben wie es hier gefilmt wurde kann durchaus dazu beitragen an Mäusenester als Nahrungsquelle heranzukommen.

Die Welpen haben es gelernt, sich auf den neuen Abschnitt einzustellen,sie beschwichtigen Jua durch das Anstupsen mit der Nase d.h. "Alles ist gut".

Ja, liebe Welpenbesitzer, nun beginnt eure Aufgabe dies fortzuführen. Sollte es Probleme geben dann meldet euch bitte, wir sind ein Hundeleben lang für euch da.

 

18.09.2019

Nach Vollendung der 8. Woche hat die sogenannte Wurfabnahme durch die Zuchtwartin der DZRR (Deutsche Züchtergemeinschaft Rhodesian Ridgeback e.V.) stattgefunden. Worum geht's hier eigentlich?

Es werden 13 sichtbare Merkmale geprüft, sowie Geburtsgewicht und Gewicht bei der Wurfabnahme dokumentiert. Das Mindestgewicht eines Welpen muss 6 kg betragen. Bestimmte Abweichungen führen dazu, dass der Welpe später einmal nicht in der Zucht eingesetzt werden darf. Dennoch, auch wenn mal (wie beim Menschen) ein kleiner Schönheitsfehler vorliegt, ist der Hund immer noch ein verhaltenssicherer, toller Hausgenosse.

 

Ansonsten hat sich alles weiterentwickelt und wir Welpen wurden auf das Leben da draussen vorbereitet. Im Klartext heisst es:

  • Richtiges Benehmen im Wohnbereich
  • Auto fahren ohne zu nerven
  • sich mit anderen Hunden vertragen
  • usw.

Am besten, ihr schaut euch nachfolgende Fotos an.

Der Alltag

13.09.2019

Nun ist die 8. Lebenswoche beendet und die erste Schutzimpfung *) hat heute nach einer gründlichen klinischen Untersuchung durch den Tierarzt stattgefunden. Nun liegt auch das erste "amtliche Dokument" vor, nämlich der EU Heimtierausweis.

*) Achtung: Die 4-fach Schutzimpfung muss in der 12. Woche wiederholt werden!

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an die Züchterin des Vaters "Basu", Frau Ellen Reisinger (Glen Rhodes Kennel). Ellen hat für alle Welpen die Cover der Heimtierausweise gesponsert. Sieht ganz toll aus, ist aus Filz gefertigt mit Zwingeraufdruck. Danke Dir liebe Ellen.

Auch die 8. Woche war eine aufregende Zeit mit vielen Veränderungen. Das Vorzelt habt ihr ja schon gesehen, ganz praktisch bei Regen. Aufgebaut wurde es natürlich von allen zusammen.

Bildergalerie

Das Video wie eine von uns abhauen wollte habt ihr bestimmt auch schon gesehen........

Ach ja, und dann wurde noch fleißig trainiert: Pfiff---- rankommen, Doppelpfiff ----- schnell rankommen, gibt was Gutes.

 

Also zur Erklärung: Jeder von uns bekommt eine Pfeife mit nach Hause, die Farbe entspricht der Halsbandfarbe. Gelb gehorcht z.B. auf die gelbe Pfeife, Rot auf die rote Pfeife usw. Damit's nicht zu kompliziert wird, lieber das Video angucken.

Am Montag den 16.9. findet die Wurfabnahme statt. Es folgen dann alle wichtigen Informationen bezüglich der Abholutensilien, Fütterung, Eingewöhnung im neuen Heim usw.

Bis dann......